Konfirmation

Aus der Gemeinde Varel wurde unsere Henrike Heeren zusammen mit ihrer Freundin L.J. konfirmiert. Sie bekennen sich öffentlich zum Glauben, empfingen Gottes Segen und feierten mit der Gemeinde, Familie und Freunden

in der Kirche der Gemeinde Wilhelmshaven, weil die Freundin daher kommt und weil angesichts der zu erwartenden großen Gemeinde hier mehr Platz war.

Ein Jahr lang hatten sich die jungen Leute intensiv mit dem Glauben beschäftigt, der in den zehn Artikeln des neuapostolischen Glaubensbekenntnisses verbindlich zur Sprache kommt. Mit der Konfirmation übernehmen sie die bislang von ihren Eltern bei der Taufe getragene Verantwortung für ihr Glaubensleben und werden eingeladen, ihren Glauben weiterhin in und mit der Gemeinde zu leben.
Das Gelübde, das sie gemeinsam bei der Konfirmationsfeier ablegten, handelt davon, im Glauben und Gehorsam gegenüber Gott leben zu wollen. Der Konfirmationssegen stärkt sie dabei im Bestreben, das Gelübde zu halten, und gibt Kraft, in der Nachfolge Jesu Christi zu leben.

Der Predigt von Bezirksevangelist Eike Rosentreter lag ein Bibelwort aus dem Neuen Testament zugrunde: „So folgt nun Gottes Beispiel als die geliebten Kinder.“ (Epheser 5,1). Dieses Wort – gleichzeitig auch Konfirmationsspruch - hat der höchste Geistliche der NAK, Stammapostel Jean-Luc Schneider, den diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden gewidmet. In seinem Konfirmandenbrief bezieht er sich auf das Ziel, Nachfolger Jesu Christi zu werden – so wie Jesus zu lieben, zu vergeben und alles, was Gott missfällt, zu überwinden