Gemeindezuwachs im Advent

Zum 1. Adventssonntag war der Bezirksälteste Kallweit aus Hooksiel in die Gemeinde Varel gekommen – und das hatte seinen besonderen Grund: Die Gemeinde durfte sich über Zuwachs freuen, denn „unser“ Björn, der seit einem Jahr die Gottesdienste besucht und sich in der Gemeinde, insbesondere in der Jugend der Gemeinde schon eingelebt hat und sich dort wohlfühlt, hatte um Aufnahme in die Gemeinde gebeten. Diesem Wunsch kam der Bezirksälteste natürlich gerne nach, und so führte er in diesem Gottesdienst auch offiziell den Akt der Aufnahme in der Gemeinde durch – denn natürlich hatte die ganze Gemeinde Björn schon lange vorher in ihr Herz geschlossen. So war es auch nur logisch, dass sich anschließend alle zum gemeinsamen Chorlied: „Der Herr ist mein Licht“ erhoben.

Adventsfeier

Wie schon öfters feierte die Gemeinde ihre Adventsfeier schon am 1. Advent, damit Zeit und Gelegenheit für Ruhe und Besinnung und Besinnlichkeit auch daheim gegeben werden – losgelöst von Vorbereitungen und damit verbundenem Stress für andere kirchliche Veranstaltungen und Aktivitäten. Die Konfirmanden des nächsten Jahres hatten zusammen mit ihrem Kinderpriester den Weihnachtsbaum geschmückt.

Der Ablauf fand nach bewährtem Muster statt: An den Gottesdienst schloss sich die Adventsfeier an, gestaltet von unterschiedlichen Gruppen der Gemeinde, und anschließend war herzliche Gemeinschaft beim Brunch angesagt, zu dem alle ihren kulinarischen Beitrag geleistet hatten.

Das Gemeindeorchester leitete die kleine Feier ein mit dem Lied: „Advent ist es heut“ (damit es auch die letzten merkten, dass trotz des November-Sonntags schon der 1. Advent war ). Kinder und Erwachsene erfreuten die Gemeinde mit unterschiedlichsten Beiträgen zum Thema „Licht“. In der Vorlese-Weihnachtsgeschichte gab es Neues von Ole aus Kleinfunixwardersiel zu erzählen. Und (fast) am Schluss sorgte die Geschichte vom drehbaren musikalischen Christbaumständer für große Heiterkeit und damit auch für eine vorzügliche Vorbereitung zum Brunch. Zuvor wurden an alle Kinder die Liebesgaben ihres Apostels zum Weihnachtsfest verteilt.