Sich auf Pfingsten vorbereiten

Vorbereitung auf Pfingsten – einmal anders: die Pfingstnovene.

Die Novene ist eine vorwiegend in der katholischen Kirche übliche Gebetsform, bei der bestimmte Gebete an neun aufeinanderfolgenden Tagen verrichtet werden, zur Fürbitte oder um von Gott besondere Gnadengaben zu erflehen.

Pfingstnovene

Der Ursprung liegt wohl in dem neuntägigen Gebet um den Heiligen Geist, wie es die Apostel und die Jünger Jesu mit Maria nach der Himmelfahrt Jesu praktizierten. Sie geht auf den Pfingstbericht in der Apostelgeschichte 2,1–14 zurück, nach dem die ersten Christen nach der Himmelfahrt Christi zurückgezogen im Gebet lebten, bis am Pfingsttag der Heilige Geist über sie kam. An dieses Geschehen vor über 2000 Jahren erinnert uns das alljährliche Pfingstfest, auf das sich Gläubige in vielen Orten in Form einer Novene vorbereiten: Neun Tage vor Pfingsten gibt es täglich ein Gebetstreffen in einer Kirche. 

„Herzensbildung“ ist die Leitidee der diesjährigen Pfingst-Novene. Und die wollen wir in diesem Jahr in Varel gemeinsam, das heißt ökonomisch begehen und feiern.

Am Donnerstag, dem 06. Juni, sind wir für den achten Teil der Pfingstnovene um 19:00 Uhr Gastgeber. Wir laden euch alle dazu herzlich ein, zum gemeinsamen Singen und Beten.

.